Gesundheitliche Pr√§vention f√ľr sonnige Tage

von | 21. Jun 2023 | Arzt Empfehlung, Körper

Der 21. Juni ist nicht nur der längsten Tag des Jahres

und markiert damit den Beginn des Sommers in unseren Breiten, sondern auch der Tag des Sonnenschutzes. Er ist eine Initiative der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) und soll auf die Bedeutung des Sonnenschutzes und der Vorbeugung von Hautkrebs aufmerksam gemacht werden. Ich nehme das zum Anlass, heute einmal auf die Faktoren Sonne und UV-Belastung auf die Alterungsprozesse der Haut einzugehen.

junges paar mit fahrraedern am see

Strahlendes Wetter und blauer Himmel РSonnenschutz fängt schon bei der richtigen Kleidung an.

Ein strahlend blauer Himmel, warme Sonnenstrahlen auf der Haut

und eine erfrischende Brise ‚Äď der Sommer lockt uns ins Freie. Doch w√§hrend wir die sonnigen Tage genie√üen, sollten wir niemals die Bedeutung des Sonnenschutzes f√ľr unsere Gesundheit untersch√§tzen. Genau hier setzt der „Tag des Sonnenschutzes“ an, der j√§hrlich am 21. Juni begangen wird. Initiiert von der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Pr√§vention (ADP), dient dieser Tag als Aufruf zur bewussten Pr√§vention von Hautsch√§den und Hautkrebs. Mit einem breiten Spektrum an Aktivit√§ten und Aufkl√§rungskampagnen sensibilisiert er die Bev√∂lkerung f√ľr die richtige Verwendung von Sonnenschutzmitteln, um die Gesundheit der Haut zu erhalten. Der Tag des Sonnenschutzes erinnert uns daran, dass Sonnenschutz nicht nur eine Option, sondern eine essentielle Ma√ünahme ist, um unsere Haut vor den sch√§dlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu sch√ľtzen.

Wußtet ihr, dass

die √§lteste bekannte Sonnencreme der Welt bereits vor √ľber 2.000 Jahren verwendet wurde?
Im antiken √Ągypten verwendeten die Menschen eine Mischung aus Reisst√§rke, Jasminextrakt und wei√üem Blei, um ihre Haut vor der Sonne zu sch√ľtzen. Obwohl die Inhaltsstoffe heute nicht mehr empfohlen werden und tats√§chlich gesundheitssch√§dlich sind, zeigt dies, dass der Wunsch nach Sonnenschutz schon seit langer Zeit existiert. Zum Gl√ľck haben wir heute eine viel breitere Palette an sichereren und wirksameren Sonnenschutzmitteln zur Verf√ľgung, die uns helfen, unsere Haut zu sch√ľtzen und Sonnenbrand zu vermeiden.

Aber welchen Einfluss hat die UV-Strahlung auf unser Erscheinungsbild und den Zustand unserer Haut?

Die Sonne und insbesondere die verschiedenen Arten von UV-Strahlung k√∂nnen einen erheblichen Einfluss auf die Hautalterung und die Entstehung von Falten im Gesicht und am K√∂rper haben. Die Hauptursache f√ľr diese Effekte ist die ultraviolette Strahlung, die aus UVA- und UVB-Strahlen besteht.

UVB-Strahlen dringen nur in die oberste Schicht der Haut ein und sind haupts√§chlich f√ľr Sonnenbrand verantwortlich. Sie k√∂nnen jedoch auch langfristige Sch√§den verursachen, indem sie das Erbgut der Hautzellen sch√§digen. Diese Sch√§den k√∂nnen zu Faltenbildung, Pigmentflecken und einer verminderten Elastizit√§t der Haut f√ľhren. UVB-Strahlen sind besonders intensiv w√§hrend der Sommermonate und in h√∂heren Lagen.

UVA-Strahlen hingegen dringen tiefer in die Haut ein und sind das ganze Jahr √ľber konstant. Sie k√∂nnen die Kollagen- und Elastinfasern in der Haut sch√§digen, was zu einem Verlust an Hautelastizit√§t und -festigkeit f√ľhrt. UVA-Strahlen spielen eine entscheidende Rolle bei der Hautalterung, da sie freie Radikale erzeugen, die oxidative Sch√§den verursachen k√∂nnen.

stark abgenicktes handgelenk am lenker

Wenn es zu sp√§t ist, helfen oft nur noch k√ľhlende Wickel und absolute Strand- und Sonnenabstinenz.

gerade handgelenke durch korrekt eingestellte bremsen

Starke Sonneeinstrahlung √ľber einen l√§ngeren Zeitraum, kann zu verst√§rkter Faltenbildung f√ľhren.

Langfristige und wiederholte Exposition gegen√ľber UV-Strahlung, sei es durch Sonnenlicht oder Solarium, kann daher zu vorzeitiger Hautalterung und Faltenbildung f√ľhren. Es ist wichtig, die Haut vor den sch√§dlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu sch√ľtzen, indem man Sonnenschutzmittel mit einem ausreichend hohen LSF (Lichtschutzfaktor) verwendet, Schutzkleidung tr√§gt und die Sonne zu den intensivsten Stunden meidet. Ein angemessenes Sonnenschutzverhalten kann dazu beitragen, die Haut vor vorzeitiger Alterung und Faltenbildung zu bewahren und die Gesundheit der Haut langfristig zu erhalten.

Wenn Ihr mehr √ľber UV-Strahlung und den UV-Index wissen wollt, empfehlen wir Euch die Seiten der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Pr√§vention (ADP) e.V.

junges paar mit fahrraedern am see

5 Tipps f√ľr den richtigen Umgang mit Sonnencreme:

Weitere Infos zu den wichtigsten Sonnenschutzmaßnahmen erhaltet Ihr bei der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V.

rauchen verursacht falten

1. Wähle den richtigen SPF (LSF):

¬†SPF steht f√ľr Sun Protection Factor (oft auch Lichtschutzfaktor) und gibt an, wie gut die Sonnencreme vor UVB-Strahlen sch√ľtzt. W√§hle einen Sonnenschutzfaktor von mindestens SPF 30, um einen ausreichenden Schutz zu gew√§hrleisten. Beachte jedoch, dass ein h√∂herer SPF keinen signifikant l√§ngeren Schutz bietet, sondern lediglich einen h√∂heren Schutzfaktor gegen√ľber niedrigeren SPFs.

rauchen verursacht falten

2. Breitband-Sonnenschutz verwenden:

Achte darauf, dass die Sonnencreme einen breitbandigen Schutz bietet, der sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen sch√ľtzt. Dies wird oft auf der Verpackung angegeben.

rauchen verursacht falten

3. Trage ausreichend Sonnencreme auf:

Verwende gro√üz√ľgige Mengen Sonnencreme und verteile sie gleichm√§√üig auf allen exponierten Hautpartien. Eine Faustregel besagt, dass du etwa eine Teel√∂ffelmenge Sonnencreme f√ľr Gesicht und Hals sowie einen vollen Schuss (ca. 30 ml) f√ľr den K√∂rper verwenden solltest.

rauchen verursacht falten

4. Wiederholte Anwendung:

Trage Sonnencreme etwa 15 bis 30 Minuten vor dem Sonnenbaden auf und wiederhole die Anwendung alle zwei Stunden oder nach dem Schwimmen oder Schwitzen. Selbst wasserfeste Sonnencremes sollten regelmäßig erneut aufgetragen werden, da ihre Wirkung im Laufe der Zeit nachlässt.

rauchen verursacht falten

5. Ergänzende Maßnahmen:

Sonnencreme allein reicht nicht aus, um einen umfassenden Schutz vor der Sonne zu gew√§hrleisten. Erg√§nze den Sonnenschutz durch das Tragen von sch√ľtzender Kleidung wie H√ľten, Sonnenbrillen und lang√§rmligen Oberteilen. Suche au√üerdem Schatten auf und meide die intensivsten Sonnenstunden, um die Sonnenexposition zu reduzieren.

 

Diese Tipps helfen dir, die Wirksamkeit deiner Sonnencreme zu maximieren und deine Haut vor den sch√§dlichen Auswirkungen der Sonne zu sch√ľtzen. Denke daran, dass Sonnenschutz das ganze Jahr √ľber wichtig ist, nicht nur im Sommer oder an sonnigen Tagen.

Weitere Infos zu den wichtigsten Sonnenschutzmaßnahmen erhaltet Ihr bei der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V.

Wichtig zu wissen:
Es gibt Inhaltsstoffe in Sonnencremes, die umstritten sind

Oxybenzon: Oxybenzon ist ein chemischer UV-Filter, der in einigen Sonnencremes verwendet wird. Es gab Bedenken, dass Oxybenzon hormonelle Störungen verursachen könnte. Obwohl Studien gemischte Ergebnisse zeigen, meiden einige Menschen diese Chemikalie aus Vorsicht.

Octinoxat (Octylmethoxycinnamat): Dieser chemische UV-Filter wurde ebenfalls mit möglichen hormonellen Auswirkungen in Verbindung gebracht. Einige Studien weisen auf eine mögliche Beeinträchtigung des Hormonsystems hin.

Retinylpalmitat (Vitamin-A-Palmitat): Retinylpalmitat wird manchmal als Antioxidans in Sonnencremes verwendet. Es gibt Hinweise darauf, dass es in Kombination mit Sonnenlicht die Bildung freier Radikale und die Schädigung der Hautzellen verstärken könnte.

Empfindlichen Personen raten wir, auf Sonnencremes zu achten, die dieses Inhaltsstoff nicht enthalten. Wenn du pers√∂nliche Bedenken hast oder empfindliche Haut hast, ist es am besten, einen Dermatologen aufzusuchen. Ein Experte kann Empfehlungen aussprechen und dir helfen, die richtige Sonnencreme zu finden, die deinen individuellen Bed√ľrfnissen entspricht.

Was aber tun, wenn durch langj√§hrige √ľberm√§√üige Sonneneinstrahlung auf Haut und Gesicht Alterungsspuren zu sehen sind?

Die Plastische und √Ąsthetische Chirurgie bietet verschiedene therapeutische Ans√§tze:

1. Laserbehandlungen:
Laser können eingesetzt werden, um Schäden durch Sonneneinstrahlung zu behandeln. Bestimmte Laser können Pigmentstörungen, Sonnenflecken und feine Falten reduzieren. Sie können auch zur Behandlung von erweiterten Blutgefäßen, wie z.B. Rosazea oder Besenreisern, verwendet werden.

2. Chemische Peelings:
Ein chemisches Peeling kann helfen, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und das Erscheinungsbild von Sonnensch√§den zu verbessern. Durch die Anwendung einer chemischen L√∂sung auf die Haut wird die oberste Hautschicht abgetragen und regeneriert sich dann neu. Dies kann zu einer glatteren, ebenm√§√üigeren Haut f√ľhren.

3. Mikrodermabrasion:
Bei der Mikrodermabrasion wird die oberste Hautschicht sanft abgetragen, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und das Hautbild zu verbessern. Dies kann helfen, feine Falten, Pigmentflecken und Verfärbungen zu reduzieren, die durch Sonnenschäden verursacht wurden.

4. Injektionen und F√ľllstoffe:
Bei tieferen Falten oder Volumenverlust im Gesicht k√∂nnen Injektionen von Botulinumtoxin (Botox) oder der Einsatz von F√ľllstoffen wie Hyalurons√§ure helfen. Diese Behandlungen k√∂nnen das Aussehen von Sonnensch√§den verbessern und ein jugendlicheres Erscheinungsbild wiederherstellen.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine angemessene Sonnenschutzpraxis nach den Behandlungen entscheidend ist, um weitere Sch√§den zu vermeiden. Das Tragen von Sonnenschutzmitteln, H√ľten und anderen Schutzma√ünahmen ist wichtig, um die Haut vor sch√§dlicher Sonneneinstrahlung zu sch√ľtzen und das Ergebnis der Behandlungen langfristig zu erhalten. Basierend auf Ihren spezifischen Bed√ľrfnissen und Hautzustand k√∂nnen wir Ihnen eine individuelle Beratung und Empfehlungen f√ľr geeignete Behandlungen anbieten.

 

Interessieren Sie sich f√ľr diese oder eine √§hnliche Behandlung?
Sie können bei uns unverbindlich einen

Pin It on Pinterest

Share This