Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz

NERVENAUSSCHALTUNG IM KNIEGELENK bei Bewegungsschmerz 

Schmerzhaftes gerötetes Knie bei einem Sportler

Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz

Was kann man bei chronischen KnieSchmerzen tun ?

Die Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz ist ein kleiner chirurgischer Eingriff in örtlicher Betäubung, bei dem ausschließlich die schmerzleitenden Nerven des Kniegelenks ausgeschaltet werden. Das Gefühl im gesamten Bein bleibt unbeeinträchtigt.  Mit diesem kleinen operativen Eingriff kann das Intervall vor Notwendigkeit einer Implantation einer Kniegelenksprothese hinausgezögert werden bzw. ganz vermieden werden.  Auch nach Implantation eines künstlichen Kniegelenks haben bis zu 20% der  Patienten weiterhin Schmerzen im Knie.

Was sind die Ursachen für die Schmerzen im Knie ?

Das Knie ist immer für Symbolik gut: Der Ausspruch „sich in eine Sache hineinknien“ zeichnet ein Bild von Kraft und Entschlossenheit. Aber so stark die Knie auch sein mögen, beim Sport sind sie oft besonders gefordert, vor allem, wenn viel Laufen und Springen im Spiel ist. Daher gehören Knieverletzungen zum sportlichen Alltag. Ob Bänderriss, Meniskusschaden oder Kniescheibenbruch. Die Möglichkeiten, sich das Knie zu verletzen, sind zahlreich.
Eine Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz ist häufig notwendig.  Nur wenige Fachkollegen kennen sich mit dieser mikrochirurgischen Technik aus oder wenden sie an, obwohl die Kniearthrose eine der häufigsten Ursachen von Gelenkschmerzen ist. Bemerkbar macht sich eine Kniearthrose meist ab der Lebensmitte. Überbelastung, etwa auch im Freizeit- und Berufssport, fördern den vorzeitigen Beginn. Was indes kaum bekannt ist, Knieschmerzen können auch mit einer Hüftarthrose zusammenhängen.  Ein anderes Thema ist Rheuma. Hier erkranken außer den Gelenken häufig auch noch weitere Organe. Es kommt zu einer Entzündung, die nicht selten auch das Allgemeinbefinden spürbar beeinträchtigt, erkennbar etwa an Abgeschlagenheit, leichtem Fieber, Krankheitsgefühl. Besonders belästigend sind die schmerzenden, geschwollenen, morgens länger steifen Gelenke, ein Leitsymptom bei Rheuma. Häufig erkranken kleinere Gelenke an Händen und Füßen, aber auch größere, wie Knie oder Sprunggelenke. Im Unterschied zu Arthrose kann Rheuma auch Kinder betreffen. Stoffwechselerkrankungen wie Gicht oder Blutkrankheiten können das Kniegelenk ebenfalls in Mitleidenschaft ziehen. Teilweise kann frühzeitige, gezielte Therapie hier Schäden am Knie und damit Verformungen, Schmerzen und Gehbehinderungen begrenzen. Manchmal ist ein Kunstgelenk allerdings unvermeidlich. Knieschmerzen bei einem Bandscheibenvorfall? Auch das gibt es. Mitunter strahlen Schmerzen nämlich von einer gereizten Nervenwurzel am Rückenmark ins Knie aus. Verlagertes Bandscheibengewebe kann hier der Ausgangspunkt sein. Gefühlsempfindliche Nervenfasern, die einen bestimmten Bereich des Beins versorgen, vermitteln hier zwar den Eindruck einer vermeintlichen Schmerzursache am Knie. Es sind aber „nur“ fortgeleitete Schmerzen.

LAUFEN OHNE SCHMERZEn mit einer Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz

Häufig wird bei zerstörtem Gelenkknorpel im Knie und bei therapieresistenten Schmerzen vom Orthopäden die Indikation für eine künstliche Knieprothese (künstliches Knie) gestellt. Ist der Patient/in aufgrund seines Alters und Nebenerkrankungen nicht mehr für eine große Operation mit Einbau eines künstlichen Gelenks geeignet, wird mit Kortison-Injektionen versucht die Beschwerden und Schmerzen zu lindern. Zudem haben diese Kniegelenksprothesen keine unbegrenzte Lebensdauer und häufig klagt ein hoher Prozentsatz der Patienten auch nach Implantation eines künstlichen Kniegelenks weiterhin über Bewegungsschmerzen. Nach einer mikrochirugischen Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz ist ein Laufen ohne Schmerzen und ohne Einbau eines künstlichen Gelenks möglich.

KNIEDENERVATION bei Kniegelenksschmerz -TESTBLOCKADE SIMULIERT DIE NERVENDURCHTRENNUNG

Vor dem möglichen, minimal invasiven, operativen Eingriff einer Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz sollte eine Testblockade der betroffenen Knienerven durchgeführt werden. Dabei werden nach Lokalisation der schmerzhaften Areale die entsprechenden Nerven mit einem örtlichen Betäubungsmittel umspritzt. Hierbei wird, leider nur vorübergehend für 2-4 Stunden, die Funktion des umspritzten Nerv aufgehoben. Nach dieser Injektion kann der Patient/in im Rahmen eines Spazierganges bzw. Treppensteigens feststellen, ob und in welchem Maße die Knieschmerzen durch diese Testblockade verringert wurden. Nur wenn dieser Test vom Patienten eindeutig als positiv beurteilt wird, empfehlen wir die Durchführung der Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz. Dabei muss nochmals darauf hingewiesen werden, dass dieses Verfahren keine Heilung darstellt, wohl aber mitunter eine drastische Schmerzlinderung bedeutet.

KNIEGELENKSSCHMERZ LÄSST SICH MIT KLEINER OPERATION BEHEBEN

Häufig ist eine Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz die einzige Hilfe bei chronischen Schmerzen im Kniegelenk. Für Patienten, die vermeintlich alle Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft haben, aber dennoch nicht schmerzfrei leben, entwickelte Professor A. Lee Dellon in seinem Institut für periphere Nervenchirurgie in Baltimore (USA) diese mikrochirurgische Operationsmethode der Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz. In der Praxis Plastische-, Ästhetische- und Handchirurgie in Oldenburg und Löningen wird die Methode der Nervendurchtrennung seit Jahren erfolgreich durchgeführt. Bei diesem Eingriff werden die schmerzleitenden Nervenfasern aufgesucht und durchtrennt, ohne das Kniegelenk zu eröffnen. Diese mikrochirurgische Operationsmethode einer Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz kann in Lokalanästhesie, im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes durchgeführt werden und der chronische Schmerz kann trotz des zerstörten Kniegelenks ausgeschaltet sein.

ZAHLEN DIE KRANKENKASSEN eine Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz ?

Da bei einer Kniedenervation bei Kniegelenksschmerz eine medizinische Indikation besteht, zahlen die gesetzlichen Krankenkassen und Privatversicherer in der Regel die Kosten, ohne dass eine Kostenübernahmeerklärung angefordert werden muss.

Ablauf: KNIEDENERVATION bei Kniegelenksschmerz NACH DELLON

OP-Dauer:ca. 30-60 Minuten
Narkose:Örtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Nachbehandlung:Fadenentfernung ist nicht notwendig
Krankschreibung:2-4 Wochen
Aufenthalt:

2 Tage stationär

Interessieren Sie sich für diese oder eine ähnliche Behandlung?
Sie können bei uns unverbindlich einen

Auf dieser Seite informieren wir über die Therapiemöglichkeiten einer Nervenausschaltung bei schmerzhaftem Kniegelenk

Pin It on Pinterest

Share This