BRUSTVERGRÖSSERUNG MIT SILIKONPROTHESEN

IMPLANTATE KÖNNEN DIE WEIBLICHE BRUST NATÜRLICH Vergrößern

Steriler Handschuh auf dem eine Silikonprothese liegt vor einer jungen, unbekleideten Frau.  Dieses Bild demonstriert die Möglichkeit einer Brustvergrößerung mit Silikonprothesen
Prof. Steinsträßer erklärt einer Patientin die Unterschiede einer Brustaugmentation mit Implantaten

IMPLANTATE KÖNNEN DIE WEIBLICHE BRUST NATÜRLICH Vergrößern

WANN BENÖTIGE ICH EINE BRUSTVERGRÖßERUNG

Auch wenn Brüste, die im Verhältnis zum restlichen Körper zu klein wirken, keine medizinische Beeinträchtigung darstellen, wünschen sich viele Patientinnen eine größere Brust. Für viele Frauen bedeuten kleine Brüste oder auch eine Hängebrust eine enorme seelische Belastung. Sie zeigen sich nicht gern im Bikini, schämen sich vor ihrem Partner oder sind in ihrer Sexualität gehemmt. Bei einigen kann sich das mangelnde Selbstvertrauen sogar beruflich auswirken. Die Gründe für eine Brustvergrößerung mit Silikonprothesen sind stets ganz persönliche. Sie unterscheiden sich von Frau zu Frau.
Einige leiden schon seit ihrer Pubertät unter einer zu kleinen Brust, andere haben in Folge einer Schwangerschaft oder aufgrund des fortschreitenden Alters einen Volumenverlust erlitten. Auch Asymmetrien und Fehlbildungen des Busens sind triftige Gründe für einen plastischen Eingriff. Je nachdem kann eine Brustvergrößerung mit Silikonprothesen in Verbindung  mit einer Bruststraffung (Mastopexie) und Verkleinerung des Brustwarzenkomplexes kombiniert werden  werden. Häufig werden diese Eingriffe auch bei verschieden großen Brüsten kombiniert.  So kann zum Beispiel bei ungleicher Brustgröße die kleinere mit einem Implantat vergrößert und so an die andere angeglichen werden. Auch die Bruststraffung wird manchmal, unter Zuhilfenahme von Implantaten oder Eigenfett durchgeführt, wenn die Brust zu wenig Volumen aufweist.

3D ANIMATION BRUSTVERGRÖSSERUNG MIT SILIKONPROTHESEN

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt von understand.com zu laden.

ANIMATION LADEN

Mit dem Laden dieser Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von understand.com

3D ANIMATION Brustanhebung MIT SILIKONPROTHESEN

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt von understand.com zu laden.

ANIMATION LADEN

Mit dem Laden dieser Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von understand.com

BRUSTVERGRÖßERUNG MIT MODERNSTEN SILIKON-IMPLANTATEN

Der aktuelle Trend geht zur natürlichen Brustvergrößerung mit Silikonprothesen oder Eigenfett. In Deutschland besteht die Nachfrage nach natürlichen Methoden zur Vergrößerung der Brust schon länger. Für diese Fälle entwickelten die Hersteller sichere und hochwertige Silikonimplantate. Am häufigsten werden sogenannte ‘formstabile Implantate’ der modernsten Generation verwendet. Die Gefahr, dass diese Implantate undicht werden, geht gegen Null.
Ein großer Vorteil dieser Silikonprothesen zur Brustvergrößerung ist auch, dass notwendige Vorsorgeuntersuchungen (wie z.B. die empfohlenen regelmäßigen Krebsvorsorgeuntersuchungen wie Ultraschall oder MRT) uneingeschränkt durchgeführt werden können.
Zudem verwenden wir B-Lite Leichtimplantate der Firma Polytech, die aus einer bewährten Implantathülle bestehen, jedoch eine mit Mikrohohlkugeln angereicherte Füllung enthalten, die das Volumen bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion von 20-30% bietet.

WAS IST EIN KAPSELFIBROSE

Eine Kapselfibrose entsteht als Folge einer natürlichen Immunreaktion. Jedes Implantat ist, unabhängig von seiner Qualität, ein Fremdkörper, auf den der Körper mit einer Kapselbildung reagiert. Hierbei bildet sich rund um das Implantat eine Kapsel aus Narbengewebe. In den meisten Fällen ist diese Gewebekapsel sehr zart und elastisch, sodass für die Patientin keine weiteren Probleme entstehen. Bei einigen Patientinnen fällt diese körpereigene Reaktion jedoch stärker aus. Hier entsteht dann eine feste, dicke Kapsel, die sich um das Implantat zusammenzieht. Dadurch kommt es zu einer Verhärtung und Deformierung des Silikonkissens.
Bei Implantaten der neuesten Generation erleiden nur noch etwa 5 bis 10 Prozent der Frauen eine Kapselfibrose. Auch durch die Platzierung des Implantats unter dem Brustmuskel lässt sich das Komplikationsrisiko in vielen Fällen deutlich verringern, aber nicht gänzlich ausschließen.
Da eine Kapselfibrose auch durch Kontamination nach Brustvergrößerung mit Silikonprothesen ausgelöst werden kann, ist eine sorgfältige Hygiene während der Operation von oberster Wichtigkeit.
Der Eingriff sollte daher immer von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden, der über weitreichende Erfahrung auf dem Gebiet der Brustvergrößerung mit Silikonporthesen und Eigenfett verfügt. Gewebeschonende und blutarme OP-Techniken sind zu bevorzugen, um der Bildung von Blutergüssen und Narbengewebe vorzubeugen.

RISIKEN DURCH BESCHICHTUNG DER SILIKONIMPLANTATE

In jüngster Zeit hat sich gezeigt, dass einige beschichtete Silikonprothesen eine Form von Krebs auslösen können. Es handelt sich um ein assoziertes, anaplastisches, großzelliges Lymphom -kurz BIA-ALCL (Breast Implant Associated Anaplastic Large Cell Lymphoma). Eine bösartige Neubildung heißt Anaplastisches Large Cell Lymphoma (ALCL) und ist eine seltene Unterform des Non-Hodgkin Lymphoms. Weltweit seien laut der amerikanischen Aufsichtsbehörde FDA 573 bestätigte Fälle registriert. In Deutschland, laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfARM), sind 21 Fälle bekannt. Die Zahlen zur Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung seien derzeit nur Schätzungen.
Der Hersteller Allergan hat in Europa bereits im Dezember 2018 vorsorglich alle texturierten Implantate zurückgerufen, ein weltweiter Rückruf folgte im April 2019.

Aus diesem Grund werden in unserer Praxis und Klinik ausschließlich Implantate eingesetzt, die in Hinblick auf das Erkrankungsrisiko mit BIA-ALCL sicher sind.

WIE IST DER ABLAUF EINER BRUSTVERGRÖßERUNG mit Silikonprothesen

Im Rahmen der körperlichen Untersuchung bei einem ausführlichen und individuellen Beratungsgespräch in der Praxis Plastische-Ästhetische Chirurgie in Oldenburg und Löningen werden Ihre Brüste zunächst vermessen. Im Weiteren wird mit Hilfe von speziellen Silikonprothesen und BHs die von Ihnen gewünschte Form und Größe Ihrer zukünftigen Brust festgelegt. Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch über die möglichen OP-Techniken und Risiken eine Brustvergrößerung mit Silikonprothesen wird Ihnen ein Aufklärungsbogen ausgehändigt, hier sind alle wichtigen Fakten des Gespräches nochmals zusammengefasst. So haben Sie nach dem Aufklärungsgespräch noch genügend Ruhe und Zeit sich mit Eingriff auseinanderzusetzen. Postoperativ werden Sie mit einem Kompressions-BH aufwachen. Auf die Verwendung von Drainagen wird meist verzichtet. Postoperativ sollten Sie die Arme am Körper halten und Über-Kopf- Bewegungen mit den Armen vermeiden, um das Nachblutungsrisiko zu minimieren. In der Klinik haben Sie die Möglichkeit mit unserem Kühlgerät, das -20 Grad kalte Luft pusten, das Operationsgebiet zu kühlen. Am 2. postoperativen Tag werden Sie nach Hause entlassen. Eine Entfernung von Nahtmaterial ist nicht notwendig, da ausschließlich selbstauflösende Fäden verwendet werden. Den angepassten Kompressions-BH sollten sie mindestens 6-8 Wochen konsequent Tag und Nacht tragen. Ein zusätzlicher Kompressions-BH zum Wechsel wird Ihnen direkt nach Hause geschickt. Zudem wird Ihnen nach 2 Wochen ein spezieller Silikonklebeverband zugeschickt, der für 6 Monaten verwendet werden sollte, um ein möglichst unauffälliges Narbenbild zu erreichen.

Brustvergrößerung mit SilikonprotheseN / Straffung (Mastopexie, Mamma-Augmentation)

OP-Dauer:1-3 Stunden
Narkose:

Lokal, Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Nachbehandlung:Die Fäden werden nach 12-14 Tagen entfernt
Gesellschaftsfähig:Nach ca. 7-10 Tagen
Aufenthalt:Ambulant oder 1-2 Tage stationär

KOSTEN BRUSTVERGRÖßERUNG: ab 5700,- €

 Diese Kosten beinhalten das Aufklärungsgespräch, Operation und Nachsorge (6 Monate post-OP) durch Prof. Dr. Steinsträßer, und stationäre Behandlung im Einzelzimmer in der St. Anna Klinik in Löningen, Narkose durch die Anästhesie, 2 Spezial BHs, Thromboseprophylaxe für 7 Tage und Silikongelpflaster zur Narbenbehandlung der Brustvergrößerung. Wir empfehlen den Abschluss einer Folgekostenversicherung z.B. beautyproctect.

 

PDF-DownloadPatienteninformation Brustvergrößerung

 

 

PDF-DownloadPatienteninformation Bruststraffung

Auf dieser Seite informieren wir über die Brustvergrößerung mit Implantaten und die Bruststraffung